Patience

Das Wort "Patience" bedeutet im Französischen wie auch im Englischen so viel wie "Geduld". Patience ist also ein Geduldsspiel, das meistens nur von einer Person gespielt wird. Daher auch der amerikanische Name "Solitaire".

 

Die ersten Patiencen sind vermutlich im Deutschland des 18. Jahrhunderts entstanden.
Heutzutage finden sich Patience-Spiele auf nahezu jedem Computer, gratis mitgeliefert vom Hersteller.

So hat dieses schöne Spiel den Sprung vom Mittelalter in die digitale Welt geschafft.

 

Um jedem Spieler die richtigen Karten bieten zu können, finden Sie bei uns eine große Auswahl an Patiencespielen - von Mini Patience bis zur Senioren Patience, klassische wie auch verspielte Rückseiten.

Selbstverständlich bieten wir auch Bücher mit den verschiedensten Spielvarianten für Anfänger und Fortgeschrittene an. - Viel Spaß!

0 Kommentare

Herbstzeit - Spielzeit!

Nach dem wunderbaren Sommer zieht nun der Herbst ein - und damit wieder mehr Zeit zu spielen!

Natürlich ist es am schönsten mit Freunden am Tisch zu sitzen und zu spielen.

Manchmal aber möchte man auch allein zu Hause sein Bridgespiel trainieren und entwickeln.Dabei können die Bridgeprogramme von Q-plus helfen.

 

Das wohl am weitesten verbreitete Computerprogramm zum Bridgespiel überhaupt ist Bridge Master. Die mit Bridge Master gelieferten Blätter haben verschiedene Schwierigkeitsgrade, dadurch ist vom Anfänger bis zum Profi für jeden etwas dabei

 

Im Programm Q-plus Bridge können mit einer unbegrenzten Anzahl von zufallsgeteilten Blättern und mehreren Tausend Turnierblättern Praxis und Routine gewinnen.

Q-plus Bridge gibt es auf deutsch sowie auf englisch und französisch.

 

Eine umfassende Serie an Bridgeprogrammen bietet Dr. Kaiser. Hier werden von Dr. Kaiser vorbereitete Blätter geteilt, die gereizt und gespiel werden können.

 

Auch Marc Schomann - deutscher Meister - hat mehrere Bridgeprogramme herausgebracht, mit denen Sie Ihr Spiel entwickeln können.

 

Weiterhin gibt es das Programm "Mut im Bridge" von der vielfachen Weltmeisterin Sabine Auken. Bei allen Blättern wird die Reizung von der Autorin bewertet und besprochen,
am Ende des Spieles erklärt und demonstriert sie die richtige Spieldurchführung.

 

Nach und nach werden die Trainingsprogramme auch als Android-Version erhältlich sein!
Zunächst werden im Oktober die beiden Titel "Erfolgreich Reizen im Bridge (1)" und "Forum D 2012 - Teil 1" fertig werden.

mehr lesen 1 Kommentare