Historische Spielkarten

Historische Karten aus dem Spielkartenmuseum Piatnik

Im Fundus an Spielkarten im Spielkartenmuseum Piatnik wird das Werk vieler Kunstschaffender sowie einige Schwerpunkte der Weltgeschichte reflektiert. Ab und zu bringt Piatnik eine Faksimile Ausgabe solcher historschen Karten heraus. Diese Spielkarten sind begehrte Sammlerobjekte.

Ihren Ursprung hatten Spielkarten vermutlich im Orient. Chinesen, Perser, Tibetaner und Inder dürften die geistigen Urheber der Spielkarte sein.
Wie das Kartenspiel genau nach Europa kam, ist nicht sicher bekannt. Es wird vermutet, dass es aus dem Orient von Nomaden, Abenteurern, Kaufleuten und Soldaten importiert wurde oder, dass aufgrund von Beobachtungen dieses Zeitvertreibs im Orient eine eigenständige Entwicklung im Abendland erfolgte.

Piatnik Edition in der Stülpschachtel


Piatnik - Chinesen Tarock

Chinesisch historische Abbildungen, von Joseph Estel, Wien 1820 | 54 Blatt

Piatnik, Chinesen Tarock

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Industrie & Glück Tarock

Individuelle Abbildungen, Joh. N. Hofmann, Wien 1815 | 54 Blatt

Piatnik, Industrie & Glück Tarock

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Narrentarock

Närrische Illustrationen | 54 Blatt

Piatnik, Narrentarock

17,60 €

  • leider ausverkauft

Piatnik - Tarock mit Berufsdarstellungen

Schöne Illustrationen von Trachten und Berufen | 54 Blatt

Piatnik, Tarock Berufsdarstellungen

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Berghüttentarock

Hübsche Ansichten von Schutzhütten in den österreichsischen Alpen | 54 Blatt

Piatnik, Berghüttentarock

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Damen-Tarock

Kleineres Format als die üblichen Tarockkarten (52x97mm gegenüber 63x113mm) | 54 Blatt

Piatnik, Damen-Tarock

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Ungarische Kriegsfürsorge-Karten

Budapest 1917 - 2014 | 32 Blatt

Piatnik, Ungarische Kriegsfürsorgekarten

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Deutsche Karten aus Rußland

54 Blatt

Piatnik Dt. Karten aus Rußland

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Russisches Tiertarock

Salamon Antal, Keezkemet | 54 Blatt

Piatnik, Russisches Tiertarock

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik - Einfachdeutsches Biedermeierspiel

Original von Matthias Koller, Sammlung Technisches Museum Wien | 36 Blatt

Piatnik, Einfachdt. Biedermeierspiel

17,60 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Bücher


Die Strategie des Tarockspiels

Taschenbuch, Wolfgang Mayr / Robert Sedlaczek

 

Das Standardwerk zu einem der beliebtesten Kartenspiele. Das durchgängig vierfärbig illustrierte Buch enthält zahlreiche Grafiken, auf denen knifflige Spielsituationen anschaulich dargestellt werden. "Die Strategie des Tarockspiels" ist ein Muss für jeden Tarockspieler - für Anfänger und Könner.

Strategie des Tarockspiels

31,99 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Die Kulturgeschichte des Tarockspiels

Festeinband, Wolfgang Mayr / Robert Sedlaczek

 

Das Autorenduo des erfolgreichen Standardwerks „Die Strategie des Tarockspiels“ blickt in seinem neuen Buch hinter die Kulissen des beliebten Kartenspiels. Neben geschichtlichen Hintergründen wie den italienischen Wurzeln des Spiels und seine Verbreitung in ganz Europa finden sich zahlreiche Anekdoten so berühmter Spielerinnen und Spieler wie Mozart, Sigmund Freud, Johann Strauß, Marie von Ebner-Eschenbach, Johann Nestroy, Alfred Kubin, Friedrich Torberg, Peter Handke und vielen mehr. Mit Glossar.

Kulturgeschichte des Tarockspiels

41,99 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Nachweisen lassen sich Spielkarten in Europa erst seit dem letzten Drittel des 14. Jahrhunderts.

Ab den Jahren 1377/1378 treten Erwähnungen von Spielkarten - meist in Verboten - regelmäßig auf. Danach verbreiten sich die Karten schnell, mit den Kaufleuten wandern sie auf den großen Handelsstraßen von Italien noch Nordwest- und Osteuropa.

Anfang des 15. Jahrhunderts sind die Karten auf dem gesamten europäischen Kontinent verbreitet.

Eine schnellere Verbreitung der Spielkarten erfolgte mit der Erfindung des Holzschnittes und einer leistungsfähigen Papierherstellung in Europa ab etwa 1400.

Spielkarten können nun sehr preiswert gefertigt und so in Massen unter das Volk gebraucht werden. Es entstehen die ersten Zentren der Kartenmacher (Spielkartenhersteller) in Nürnberg, Augsburg und Ulm.

In Österreich war Wien ein früher Ausgangspunkt der Spielkartenproduktion.


Piatnik-Edition in der Geschenkkassette


Piatnik Edition - Persische Lackmalerei

Erscheinungsjahr 1981 | nach persischen Originalminiaturen des 16. Jh. | 8 Blatt mit zweisprachiger Broschüre in Kassette |  limitierte und nummerierte Auflage 1.000 Stück

Piatnik, Persische Lackmalerei

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Das Spiel der Mächtigen

Erscheinungsjahr 1982 | Kupferstichspiel aus der Zeit der Türkenkriege, anonymer Kupferstich von 1683 nach einem Original aus dem Historischen Museum der Stadt Wien mit zweisprachiger Kommentarbroschüre | limitierte und nummerierte Auflage 2.000 Stück | 35 Blatt

Piatnik, Spiel der Mäachtigen

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Biedermeier Kartenspiel

Erscheinungsjahr 1988 |Faksimileausgabe nach Originalaquarellen von Matthäus Loder zusammen mit Biedermeierkartenspiel von 1828, nach dem Original aus dem Historischen Museum, Wien | Begleitbroschüre in deutsch beinhaltet Geschichte und Kommentar | in Geschenkkassette | 36 Blatt

Piatnik, Biedermeier Kartenspiel

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Trappola

Erscheinungsjahr 1988 | Nachdruck eines alten Kartenspiels aus der Zeit der österreichischen Monarchie nach einer Stahlgravur von 1875 | 36 Blatt

- Trappola kompakt: kleine zweisprachigr Spielregelbroschüre

- Trappola Geschenkverpackung: ausführliche zweisprachige Broschüre mit Beschreibung und Spielregeln

 

Piatnik, Trappola

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Musikalisches Kartenspiel

Erscheinungsjahr 1981 | Nach kolorierten Kupferstichen von J. H. Löschenkohl (Original im Historischen Museum der Stadt Wien) | mit zweisprachiger Begleitbroschüre von R. Witzmann | limitierte und nummerierte Auflage 1.500 Stück | 52 Blatt

Piatnik, Musikalisches Kartenspiel

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Das Flötner'sche Kartenspiel

Historische individuelle Abbildungen - um 1540. Auf der Rückseite der Karten sind Noten aufgemalt.

Mit Begleitbroschüre.

 

47 Blatt (Eichel-As fehlt) | Kartengröße 105 x 59 mm

Piatnik, Flötnersches Kartenspiel

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Flämisches Jagdkartenspiel

Es handelt sich dabei um das einzige vollständig erhaltene gemalte Spiel aus dem 15. Jahrhundert. Da es in der Mittelalterabteilung des Metropolitan Museums of Art aufbewahrt wird, ist es auch als Cloisters-Spiel bekannt. Es ist vermutlich in Nordflandern um 1470-1485 entstanden. Die Farbzeichen sind mittels Schablonen aufgetragen, die Karten besitzen eine längsovale Form und bestehen aus 52 Blatt, jeweils König, Königin und Bube sowie Zahlkarten von 1-10. Im Gegensatz zum Ambraser Hofjagdspiel, das Tiere als Farbzeichen einsetzt, verwendet das Cloisters-Spiel Bestandteile der Jagdausrüstung, nämlich Jagdhörner, Halsbänder, Hundeleinen und doppelte Schlingen.

 

Erscheinungsjahr August 1995 |52 Karten mit längsovaler Forum | Kartengröße 70 x 136 mm

Piatnik, Flämisches Jagdkartenspiel

125,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Ambraser Hofämterspiel

Nach dem berühmten Original (ca. 1450) aus der Ambraser Sammlung des Kunsthistorischen Museums.

Die zweisprachige Begleitbroschüre enthält Beiträge namhafter Wissenschaftler als Kommentar zum Spiel.

 

Limitierte und nummerierte Auflage, 1.000 Stück | Erscheinungsjahr 1976 | 48 Blatt | Kartengröße 97 x 139 mm

Piatnik, Ambraser Hofämterspiel

78,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Ambraser Hofjagdspiel

Das originale Ambraser Hofjagdspiel stammt aus der Zeit um 1440-1445 und liegt im Kunsthistorischen Museum in Wien.

Die Faksimileausgabe besteht aus den 54 noch erhaltenen Kartenblättern (ursprünglich 56). Die Karten sind in Aquarell- und Deckfarben über schwarzer Federzeichnung auf Papier ausgeführt gewesen, der Rand sowie der Hintergrund der Könige und Königinnen ist in Pinselgold gehalten. Die Karten sind nicht überall mit Farbe ausgemalt, sondern die detailreiche Vorzeichnung blieb erhalten. 

Das Spiel wird in einer Luxuskassette überzogen mit Buchbinderleinen und Goldprägung angeboten und enthält einen ausführlichen wissenschatlichen Kommentar auf Deutsch und Englisch. 

 

Erscheinungsjahr August 1995 | 54 Blatt | Kartengröße: 96 x 157 mm

Piatnik, Ambraser Hofjagdspiel

125,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Arnold Schönberg

Erscheinungsjahr 1981 | Nach bisher unveröffentlichen Originalgrafiken von Arnold Schönberg (Original im Arnold Schönberg Institut, Los Angeles), dem Schöpfer der Zwölftonmusik. | 52 Karten mit zweisprachiger Begleitbroschüre des Arnold Schönberg Institutes Los Angeles. |

limitierte und nummerierte Auflage 4.000 Stück

Piatnik, Arnold Schönberg

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Piatnik Edition - Ditha Moser Jugendstiltarock

Erscheinungsjahr 1972 | Erscheinungsjahr 1982 Serie B | Entwürfe von Ditha Moser, nach Original von 1905 (Slg. Piatnik), mit zweisprachiger Kommentarbroschüre. | limitierte und nummerierte Auflage 2.000 Stück | 54 Blatt

Piatnik, Ditha Moser Jugendstiltarock

50,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Auch heute noch, fast sieben Jahrhunderte nach ihrem Auftauchen in Europa, werfen Spielkarten Fragen auf. Nicht nur ihr genauer Ursprung, sondern auch ihre Bedeutung ist ein Rätsel.

So wurden die Figuren auf den Karten als schematische Darstellung der feudalen Gesellschaft gedeutet, in ihren Farbezeichen sah man Symbole für die Geistlichkeit, den Schwertadel, das Bürgertum und den Bauernstand. Oft wird dabei der Wunsch nach einer Art Bestandsaufnahme oder enzyklopädischen Erfassung der Welt sichtbar.

Dies zeigt sich beispielsweise darin, dass die Farbzeichen mit den vier Tugenden den vier Kontinenten, den vier Jahreszeiten, aber auch den vier Evangelisten in Verbindung gebracht wurden.

In jüngster Zeit florieren zudem esoterische Denkmodelle, die auf das fahrende Volk, das antike Ägypten oder Kabbala Bezug nehmen.

 

Spielkarten faszinieren uns, weil sie uns unablässig die gesamte Welt im Kleinformat vor Augen führen. Sie präsentieren uns beliebig erneuerbare Modelle, die sich an alle Epochen und Deutungsebenen anpassen lassen. Von den Tarockkarten des Humanismus bis hon zu ihren einfachsten modernen Entsprechungen versinnbildlichen sie auf ihre Art die Welt in ihrer jeweiligen Zeit.